Mittwoch, 23. Oktober 2013

Bevor es losgeht // FAQ

Wenn ich von der nahenden Neuseeland-Reise erzähle, bekomme ich (verständlicherweise!) immer wieder die gleichen Fragen gestellt. Bitte nicht falsch verstehen, ich freue mich natürlich total, wenn sich jemand dafür interessiert. Es erscheint mir aber doch ganz sinnvoll, das Grundlegende und alles, was ich jetzt vor Reiseantritt schon erzählen kann, in einem 'Frequently Asked Questions' -Eintrag zusammenzufassen.

1. Was machst du in Neuseeland?
Ich bin dort zum Work&Travel und reise also für 7 Monate als Backpacker durch das Land. (Bzw. eigentlich für sechseinhalb Monate, die letzte Zeit verbringen wir in Australien)

2. Wer ist 'wir'?
Ich reise zusammen mit meiner lieben Freundin Sarah. HIER geht es zu ihrem Blog.

3. Habt ihr alles selbst organisiert?
Nein, Sarah und ich haben uns für eine Organisation (AIFS) entschieden, die uns hilft. Das heißt aber nicht, dass wir Jobs & Unterkünfte organisiert bekommen, die suchen wir uns schon selbst. Mit AIFS haben wir einfach die Sicherheit eines Ansprechpartners und laufen nicht so leicht Gefahr, etwas zu vergessen oder falsch zu machen. Man muss ja wirklich an eine ganze Menge denken, wenn man eine solche Reise plant. So wurden uns zum Beispiel die Flüge organisiert, wir haben innerhalb des Work&Travel Programms eine Reiseversicherung und eine Reiserücktrittskostenversicherung abgeschlossen, wurden bei der Visumsbeantragung unterstützt, bekommen in den ersten Tagen einen Einführungsworkshop der Partnerorganisation in Auckland usw.

4. Wo könnt/wollt ihr dort arbeiten und wohnen?
Da wir nicht viel Arbeitserfahrung zu bieten haben, fällt natürlich alles, was die Anforderungen eines Aushilfsjobs übersteigt, schonmal so ziemlich weg. Ein typischer Backpacker-Job ist Erntehelfer, was aber natürlich vor allem auf Dauer körperlich sehr anstrengend ist. Soweit ich das beurteilen kann, ist auch "Work for Accomodation" sehr verbreitet, dabei erarbeitet man sich beispielsweise in einem Hostel die Unterkunft dort.

Abgesehen davon haben Sarah und ich die WWOOF-Mitgliedschaft gebucht. WWOOF bedeutet "World Wide Opportunities on Organic Farms" und ermöglicht uns, auf privaten ökologischen Farmen gegen Kost und Logis zu arbeiten. Geld bekommt man da zwar nicht, dafür aber Einblicke ins Leben der Einheimischen. Bei welchen Farmen wir anrufen und nach Arbeit fragen, bleibt natürlich uns überlassen. Sowohl online als auch in gedruckter Form haben wir eine Liste der Mitgliedsfarmen und können nach verschiedenen Kriterien auswählen, was für uns in Frage käme. Ob und wie lange wir auf einer Farm unterkommen und was wir dort arbeiten (z.B. im Haushalt, im Garten etc.), hängt letztendlich aber natürlich von den Gastgebern ab.

5. Wie viel Gepäck kannst du mitnehmen?
Theoretisch darf ich 30 Kilo Hauptgepäck plus 7 Kilo Handgepäck mitnehmen. Empfohlen werden für das Hauptgepäck aber nur etwa 15 Kilo, erstens damit der Rucksack nicht zu schwer wird (mein Rucksack hat zwar auch Rollen, womit ich ihn bei Möglichkeit also auch ziehen kann, aber 'umso leichter, desto besser' gilt natürlich trotzdem) und zweitens, damit bei einem eventuellen Inlandsflug (z.B. von der Nord- auf die Südinsel Neuseelands) die meist weniger großzügigen Gepäckbestimmungen nicht überschritten werden. Konkret heißt das natürlich, nur das Nötigste mitzunehmen. Zitat aus meinem Work&Travel-Ratgeber: "Als Faustregel gilt: Alles, was du willst, rauslegen, davon die Hälfte zurückpacken und nochmal 20% abziehen. Fest steht, dass man immer mehr mitnimmt, als man tatsächlich braucht." 

6. Wie kann man auf dem Blog auch ohne Google-Konto Kommentare schreiben?
Das ist ganz einfach. Bei "Kommentar schreiben als" entweder "Anonym" auswählen und mir dann im Kommentar dazuschreiben, wer du bist, oder "Name/URL" auswählen und deinen Namen eingeben, das Feld mit "URL" einfach freilassen. Dann natürlich den Kommentar eintippen und auf "Veröffentlichen" klicken. Bevor der Kommentar unter dem Eintrag zu sehen ist, muss ich ihn erst freigeben, also nicht wundern ;)


Schreibt mir ruhig, wenn ihr noch etwas wissen möchtet, ich freu mich :)

Kommentare:

  1. Omg Marie! Natürlich kenne ich dich noch :)
    Unsere gegenseitigen Kommentare sind wohl irgendwie eingeschlafen :D Das ist ja alles mal mega aufregend, du jetzt auch hier! Wo geht es denn als erstes hin?
    NZ ist immer noch total toll und eine Hälfte von mir will gar nicht mehr weg. Du wirst sicherlich eine Hammer Zeit hier haben und du musst unbedingt berichten! Deinem Blog werde ich gleich mal folgen, um auf Stand zu bleiben (was ist mit deinem alten passiert?).
    Genieß' alles ganz doll und hab' schon mal einen guten Flug und komm' heil an!! :)

    AntwortenLöschen
  2. Marie, endlich schreibe ich dir hierzu was:) Ich finds toll, wie du alles aufgelistet hast. Sehr übersichtlich und super erklärt. Darf ich den Post in meinem nächsten Eintrag verlinken?

    <3 :*

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)